Willkommen beim MFC Bad Neuenahrer Männerchor 1862 und Frauenchor e.V.

Probenzeiten:

Mittwochs 19.30 im Sängerheim, Telegrafenstr. 4

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich Willkommen auf der Internetseite des MFC-Bad Neuenahr. Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns etwas näher kennenzulernen. Gerne möchten wir Ihnen den Chor in den verschiedenen Rubriken vorstellen, alles Aktuelle berichten und die Geschichte des Chores erzählen. Gemischt ist das Ganze mit vielen Bildern und Hörproben des Chores.

Auch die nächsten Termine und Auftritte des Chores können Sie hier erfahren.

Sollten Sie Fragen haben schreiben sie uns.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr

1. Vorsitzender

 

Hans Creuzberg



MFC Bad Neuenahr trotzt Corona

 

Wie viele andere Vereine, so wird derzeit auch der MFC – Bad Neuenahrer Männerchor 1862 und Frauenchor e.V. schwer von der Corona-Pandemie mit all ihren Auswirkungen und Beschränkungen betroffen.

Besonders schwer ist es für die Sängerinnen und Sänger auf die liebgewonnene wöchentliche Chorprobe im MFC-Sängerheim und das jeweils damit verbundene gesellige Beisammensein zu verzichten. Darüber hinaus ist der gemischte Chor auch als Verein betroffen: durch die Absage des Kuchenfestes, der Offenen Volks- und Wanderlieder-Singen und anderer geselliger Veranstaltungen entfallen die benötigten Einkünfte des Chores. Gleichzeit laufen die regelmäßigen Kosten weiter.

Vor diesem Hintergrund hat sich in den vergangenen Wochen die stellvertretende Vorsitzende des MFC, Helga Sonntag, intensive Gedanken gemacht und ein besonderes Engagement an den Tag gelegt. Fleißig kochte sie Erdbeer-, Johannisbeere- und Kirschmarmeladen. Diese wurden über die Chor-eigene WhatsApp-Gruppe angeboten und so viele Gläser Marmelade verkauft. Der Erlös kam durch die Spende von Helga Sonntag dem MFC zugute.


Auf diese Weise bleiben die Chormitglieder auch in diesen schwierigen Zeiten untereinander verbunden. Und alle hoffen auf baldige weitere Lockerungen, damit die regelmäßigen Chorproben wieder im gewohnten Umfang starten können.

Aktuelles zur Corona-Situation

MFC Bad Neuenahr – endlich wieder Probe

 

Nach über sechs Monaten Coronapause beginnen beim MFC Bad Neuenahr am kommenden Mittwoch (26. 8. 2020) endlich wieder die Proben.

Nach einer intensiven Vorstandssitzung, die sich ausschließlich mit dem Umgang der Hygieneregeln und Sicherheitsvorkehrungen befasste und bei der auch Chorleiter Jürgen Rieser dabei war, wurde dieser Termin festgelegt.

Die Proben finden wie gewohnt im (allerdings erweiterten) Sängerheim in der Telegrafenstraße statt, wo die notwendigen Sicherheitsabstände gut eingehalten werden können. Damit kann der MFC unabhängig von der Witterung wieder seine regelmäßige Probenarbeit aufnehmen. Die Freude aller Aktiven war groß, als der Vorsitzende Hans Creuzberg die Entscheidung über die Chor-App mitteilte. Außerdem erhielt jede Sängerin und jeder Sänger eine schriftliche Mitteilung mit genauen Hinweisen zum Hygienekonzept.

Die Proben werden etwas anders verlaufen als gewohnt. Aber den SängerInnen ist das egal: Hauptsache wieder proben!

Das frisch renovierte Sängerheim wartet, am Mittwoch geht’s wieder los.

Interessierte sind herzlich willkommen, müssen sich aber unbedingt vorher telefonisch (02641/9176525) anmelde.



2. Chor – Coaching mit Johannes Kalpers

Intensives Proben beim MFC Bad Neuenahr

 

Weihnachten naht – auch wenn das im Moment noch etwas unwirklich erscheint, für Chöre hat die Probenarbeit für weihnachtliche Konzerte längst begonnen. So auch für den MFC.

Aus diesem Grund war am vergangenen Sonntag auch wieder der Tenor Johannes Kalpers im Sängerheim, um die Aktiven gemeinsam mit Chorleiter Jürgen Rieser zu schulen.

Ein Solist zusätzlich zum Chorleiter? Nun, Kalpers leitet selbst auch mehrere Chöre und hat daher auch ein Gespür dafür, mit den Sängerinnen und Sängern zu arbeiten.

Nach intensiven Atem- und Stimmübungen begann die Arbeit an drei neuen Chorwerken, die im Weihnachtskonzert zur Aufführung gelangen werden. Die Aussprache wurde verbessert, feine Nuancen und Betonungen wurden herausgearbeitet und immer wieder bewies Kalpers, welche Ausdruckskraft die Stimme hat, wenn sie nur richtig eingesetzt wird.

Ein anstrengender Tag, denn bei einem solchen Coaching ist höchste Konzentration gefordert. Zwischendurch gab es natürlich auch Pausen, die viele Aktive nutzten, um mit dem sympathischen Solisten ein wenig zu plaudern, bevor die Arbeit wieder fortgesetzt wurde.

Ein lohnender Tag – darin waren sich alle Aktiven einig, denn jeder einzelne hat dazugelernt und neue Erfahrungen gesammelt. Und die Vorfreude auf das große Konzert am 8. 12. 2019 um 17 Uhr in der Rosenkranzkirche mit der Solistin Hannah Gries ist weiter gewachsen.